„Misch Dich ein, mach mit, sei laut!

Reem Alabali-Radovan
Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration und Beauftragte der Bundesregierung für Antirassismus.

Wie kann ich mitmachen?

Ob erfahrene*r Aktivist*in oder Politik-Newbie: YoungUP! ist dein Weg in die politische Mitgestaltung.

Auf diesen zwei Wegen bist Du dabei:

Das Rundum-Programm: 8-9 Monate

Wer?

Du bist zwischen 17 und 35 Jahre alt und identifizierst Dich als BIPoC? Du spürst schon länger ein Interesse für Politik und Gesellschaft – aber Dir fehlen noch die richtigen Anknüpfungspunkte und Menschen, mit denen Du Dich verbunden fühlst?

Was erwartet dich?

Im Rahmen unseres acht- bis neunmonatigen Programms kannst Du an spannenden Workshops und Trainings teilnehmen. Du erlebst drei Wochenenden Community-Zeit mit anderen Teilnehmenden aus ganz Deutschland. Du kommst mit aktiven Politiker*innen in den Austausch und lernst weitere Möglichkeiten der politischen Teilhabe kennen – zum Beispiel die Arbeit in Organisationen, Vereinen und sozialen Bewegungen.

Während dieser Zeit lernst Du nicht nur politische Arbeit besser kennen, sondern auch Dich selbst: Was sind meine Stärken und Potenziale? Wie kann ich diese in Politikfelder einbringen, die mir wichtig sind und meiner Stimme Gehör verschaffen? Wie kommuniziere ich in Konfliktsituationen, z.B. in Konfrontation mit Rassismus?

Gemeinsam mit anderen Teilnehmenden wirst Du Forderungen und Handlungsempfehlungen für die Politik entwerfen – und wir werden dafür sorgen, dass diese gehört werden!

In aller Kürze

3 Community-Wochenenden

Bei unseren Wochenenden in den Modell­regionen (1x NRW oder Bayern, 1x Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt oder Thüringen) und Berlin triffst Du auf Gleich­gesinnte und bist bei Workshops und spannendem Rahmen­programm dabei (z.B. Politik erleben in Bundestag und Parlamenten, Theater- oder Museums­besuche, Begegnungen mit politischen Akteur*innen). Deine Vorschläge und Inspirationen sind willkommen!

Digitale Workshops, Trainings & Treffen

Du hast Lust auf kreative und interaktive Formate, wie Spoken Word, Planspiele oder Utopien­workshops und verschiedene Schwerpunkte wie das politische System Deutschlands, Rhetorik­training und die eigene Potenzial­entfaltung? In digitalen Gesprächs­runden kommst Du außerdem mit gesellschafts­politischen Akteur*innen in Kontakt.

(Teil-)öffentliche Veranstaltungen

Auf unseren Veranstaltungen kannst Du Dich mit aktiven Politiker*innen austauschen und Deine Freund*innen oder Bekannten mitnehmen.

Aktionsgruppen

In Aktionsgruppen erarbeitest Du Wünsche und Forderungen, aus denen wir gemeinsam tolle Produkte entstehen lassen (z.B. SharePics, Reels, Posts, Postkarten etc.).

Vernetzung und Austausch

Während des gesamten Programms hast Du Gelegenheit, Dich mit Akteur*innen aus Politik, Kunst, Kultur und Zivilgesellschaft sowie anderen Teilnehmenden aus ganz Deutschland auszutauschen.

Wann?

Die Teilnahme am Programm ist natürlich kostenlos. Die Reisekosten rund um die Community-Wochenenden werden erstattet.

Wenn Du Fragen hast, melde Dich jederzeit gerne bei uns.

 
 

Anfang September 2024

Start der 3. Runde

September 2024

1. Digitales Treffen

18. - 20. 10. 2024
22 - 24. 11. 2024
04. - 06. 04. 2025

Community-
Wochenenden

Workshops & Trainings

Wer?

Du bist BIPoC bzw. hast eine eigene/familiäre Migrations- und/
oder Fluchterfahrung und bist bereits politisch aktiv, z.B. in
einem Integrationsbeirat, einem Verein oder einer
Gewerkschaft – hast aber Lust, Deine Stärken noch weiter zu entfalten und Dein Engagement zu professionalisieren?

Dann nimm an unseren digitalen Workshops teil!

Was erwartet dich?

In den Workshops stehen Erfahrungs- und Wissensaustausch, und die bundesweite Vernetzung von Menschen und Generationen im Fokus – mit dem Ziel, Dein Handwerkszeug für Deine politische Arbeit zu professionalisieren. Mögliche Themen sind „digitale Kommunikation und Kampagnenarbeit“, „Medienkompetenz“ sowie „Umgang mit Hass, Hetze und Rassismus im digitalen und analogen Raum“.